Cocker Spaniel vom Alten Berg

Unser V-Wurf wurde am 25. Juli 2018 geboren.
Aller guten Dinge sind "Drei".
Und deshalb haben wir wiederum
"Dundee"
als Vater für unsere zukünftigen Babys von
Nena
ausgewählt.




Charbonnel Fair Trade - Dundee - und Papagena vom Alten Berg - Nena -

Im Alter von 10, bzw. 12 Wochen sind die V's zu ihren neuen Familien umgezogen;
nur Vicky bleibt bei uns im Haus.
Deshalb hört hier die Seite von Nena's 4. Wurf auf.
Oma Luise macht, was alle Omas tun - Enkel verwöhnen und bespielen

  
Und nachdem alle Impfungen erfolgt sind, dürfen wir auch auf die große Wiese im Revier.
Was für ein Erlebnis, und was für ein Spaß!
                                
                  
Und auf Zuruf und Doppelpfiff reagieren wir super und sind sofort da.

Und jetzt wollen wir nur noch schlafen - alles Neue strengt ja doch ein bisschen an.
8 Wochen - wie die Zeit vergeht - und aus uns sind richtig schöne kleine Cocker geworden.
             
 Vagabund                                         und                                     Victor (Filou)

Victoria (Vicky)

Unsere Menschenmama und unser Menschenpapa sind ganz stolz und froh, dass aus uns so gesunde Cockerwelpen geworden sind.
Ohne Hundemama - das bedeutete viel Arbeit, natürlich auch immer wieder die Sorge, ob es uns gut geht, ob wir normal gedeihen.
Es ist schon etwas anderes, wenn die Hundemama gänzlich fehlt. Wenn sie "nur" keine Milch hat, kann sie die Babys immerhin versorgen, d. h. massieren, damit die "Geschäfte" auch kommen.
Bei uns war es so, dass Menschenmama gefüttert, also die Flasche gegeben hat, und unser Menschenpapa hat dann mit angewärmten, feuchten Frotteetüchlein unser Bäuchlein und das Hinterteil massiert und Buch über das "größere" Geschäft geführt. Weil dies manches Mal schon etwas schwieriger war.
Aber es ist alles Vergangenheit - das Fehlen von Nena - unserer Mama - tut immer noch sehr weh.
Wir versuchen dies mit unserer Liebe zu den Menscheneltern auszugleichen.
Es scheint so, dass wir doch noch viel mehr auf die Menschen jetzt geprägt sind.
Was natürlich für unsere zukünftigen Familien ein Gewinn ist.

Und wir lassen uns ja auch gerne durch den Besuch verwöhnen
                              
Vicky und Ida
Impressionen über unser "Tun"

Vicky
                                                      
                            Filou - ich weiß nicht, was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin...                     

Vicky - zwei Seelen wohnen ach in ihrer Brust: Einerseits findet sie es lustig, wenn der Coockoo labert und hüpft, andererseits schüttelt sie ihn vermutlich auch, damit er endlich mal wieder still ist.

Derweil Vagabund den Schlaf der Gerechten schläft
Wie die Zeit vergeht. Wir sind 6 Wochen alt und entwickeln uns prächtig zu richtigen Cockern; Frauchen meint: Schon mit den kleinen Unarten, aber das kommt sicher davon, weil wir sehr verwöhnt werden.
Still halten für Fotos, und vor allem Porträts, ist nicht unsere Stärke

                    
Victor                                         und                                  Vagabund


Victoria
Schön für uns und die Welpen ist es immer, wenn unsere Urenkelinnen zu Besuch sind.
Und die Begeisterung der beiden Mädchen kennt natürlich keine Grenzen.
Es ist auch wunderbar anzusehen, wie zärtlich und behutsam Lara und Sophie mit den Hundekindern umgehen.

Sophie - mit den Kakaospuren beim Lachen - meinte wegen des Coockoo "Was labert der den so"...

Immer still halten geht nicht; irgendwann muss man ja mal anfangen zu spielen, zumal die Finger von Sophie ja noch viel besser schmecken als die der Erwachsenen
Das Wetter ist ja gerade für uns ganz ideal, nicht zu warm, der Boden ist auch nicht kalt, so dass wir jetzt viele Stunden am Tag draußen sein und spielen können. Herrchen nimmt sein Buch mit und passt auf, dass uns die Wespen nicht zu nahe kommen.

Victoria ist noch am Überlegen, wie sie in die Ballkiste kommt

Offensichtlich hat es funktioniert
               


Vagabund überlegt, ob die 2 ihn wohl mitspielen lassen

Menagerie à trois


Aber Kavaliere sind die Buben eben nicht - sie werfen ihre Schwester einfach um
                
Wie komme ich da wieder raus? Rückwärts, und dann schaut sich Victoria die ganze Sache nochmals an.

Vagabund kommt aus seinem Lieblingsschlafplatz raus, denn...
                     
...Oma Luise kommt zum Schmusen

Klettermaxen

                           
Wie man sich bettet, aber doch wohl nicht ganz so bequem, denkt sich Vagabund
                        
Wenn die Trauben so hoch hängen, spiel' ich lieber Löwe im Ring

Wer hat da gepfiffen, fragen sich die "Drei auf einen Streich"
Es ist Donnerstag, 06.09. am Abend, und es gewittert. Frauchen ist gespannt, wie wir auf die Donner reagieren.
...Überhaupt nicht!
Natürlich sind wir mit 5 Wochen immer mehr in unserem Welpenauslauf tätig,

wo die Clematis wunderschön blüht
Leider können wir selbst bei gutem Wetter nicht "ohne Aufsicht" draußen bleiben, da bei uns sehr aggressive Wespen fliegen, die uns ständig angreifen wollen. Deshalb gibt es dann von unseren Ausflügen in den Garten auch nicht so viele Bilder.
Aber einige doch
          
Die Abwechslung mit den Spielsachen ist doch noch ein wenig viel.
                    
Schlafen - oder gibt es etwas Spannenderes?
                          

                    
Zum Beispiel diesen Spielball "Coockoo", der hüpft und schreit und kaum zu bändigen ist, auch nicht, wenn für Vagabund dann Hilfe kommt.

Vagabund auf dem Arm seines späteren Frauchens

Herrchen und Frauchen mit Vicky, die ja bei uns bleiben darf
4 Wochen sind vergangen, und aus den Nesthockern werden Nestflüchter
    
Victor                                   und                               Victoria

Vagabund
(hält leider nicht so still...)

 Eigentlich will Frauchen die Schuhe ja noch anziehen - nichts darf man...
    
Die Aktivitäten im Freien sind doch sehr unterschiedlich, und es riecht ja alles so total anders als im Wohnzimmer-Laufstall
                      
Den Cockerblick hat Victoria schon super drauf, und Victor überlegt gerade, ob dies wohl ein bequemer Schlafplatz sein könnte.

Jetzt ist es mal soweit geschafft, dass die Drei alleine am Futternapf stehen und fressen.
Ist schon eine kleine Arbeitserleichterung.

Und während Frauchen den Laufstall putzt, ist Herrchen "Babysitter"
Die Babys sind jetzt 3 Wochen alt.

Vagabund
             
                Victor                                                                                                Victoria                          

Träumerei

Und auch mal Ausspannen mit lieben Freunden muss sein.
Und da unsere Schwiegertochter halb Deutsch/halb Finnin ist, haben wir die Geräte für Flammlachs geborgt.
Mit einem Glas wunderbarem badischen Riesling, mit Rosmarinkartoffeln und Salat - ein Gedicht!
Und weil es heute, Sonntag, 19.08., wieder richtig schön warm war, durften wir einen ersten Ausflug in unseren Welpengarten machen.
Abwechselnd wurden wir dann auch von Oma Luise und Schwester (früherer Wurf) Thekla betütelt.
Hier ein paar Impressionen - ohne Kommentar -
    
                       
    
Das war vorher:


Seit heute Morgen, Freitag, 22.06.2018, haben wir den endgültigen Beweis (Frauchen war sich ja schon "sehr" sicher).
Und so sieht derzeit ein Baby aus - wie viele es werden?
Gesehen haben wir noch mehr, aber... - siehe oben - wir lassen uns überraschen.

Nena hat uns eigentlich nie so sehr auf die Folter gespannt,
da sie immer vor dem Ende der 9 Wochen Trächtigkeit, meist am 61. Tag schon geworden hat.
Wir sind wie immer rechtzeitig vorbereitet.
Heute, Sonntag, 22. Juli 2018, ist der 60. Tag der Trächtigkeit von Nena.
Wir sind natürlich vollständig vorbereitet, alles ist gerichtet.
Noch ist alles ruhig, die Temperatur von Nena im Normalbereich.
Deshalb haben wir heute ganz früh am Morgen noch einen kleinen Spaziergang gemacht.
Und dabei begegnete uns diese

Gans im Glück
25. Juli 2018, morgens um 7 Uhr
Es sind 4 Buben und 2 Mädchen.
Davon sind 1 Bube und 1 Mädchen rot, 3 Buben und 1 Mädchen sind schwarz.
Nena und den Wauzis geht es gut.
Frauchen ist total übermüdet, hat sie doch die Nacht vor der Geburtskiste verbracht.

Mutterliebe

Und dies sind unsere Buben


   

Leider sind sie am Samstag, dem 28.07., bzw. Sonntag, dem 29.07. verstorben.
Der rote Bub war bis zuletzt agil, der schwarze Bub hat angefangen, schwach zu werden.

   
    
Und dies sind nun Victor und Vagabund - gesund und munter!
    
Leider ist das rote Mädchen in der Nacht zum Sonntag auch verstorben.

Das ist die kleine Victoria, die gesund und vital ist.
Nach der Geburt dachten wir nur an das Aufziehen und Genießen unserer Babys.
- Dachten wir -

Da war die Welt noch in Ordnung - Freitag 27.07.2018 um 16:30 Uhr
 
Mondfinsternis und der Planet Mars, 27.07.2018 um 23:00 Uhr
Zu diesem Zeitpunkt ging es Nena noch recht ordentlich. Sie hatte zwar am Abend etwas Temperatur, die aber mit fiebersenkenden Mitteln und dann natürlich erste Gabe - sicherheitshalber - von Antibiotika wieder in den Normalbereich sank.
Warum auch immer - hat Nena nach 4 Tagen eine Metritis, bzw. Pyometra entwickelt; was eine OP notwendig machte.
Daraus bildete sich dann eine beginnende Sepsis mit der Folge einer massiven Gerinnungsstörung (DIC).

Leider hat es Nena trotz aller Bemühungen der Ärzte nicht geschafft.
Wir haben sie besucht, und als sie unsere Stimmen hörte mit den Worten, dass sie keinesfalls weiter leiden solle,
hat sie aufgehört zu atmen.
Und wir hätten dies alles durch nichts, aber auch gar nichts verhindern können.

Auf Wiedersehen geliebte Nena
Die Liebe hat kein Maß der Zeit.
Sie keimt und blüht und reift in einer schnen Stunde.
(Theodor Körner)
   
Den 3 Babys geht es ausgesprochen gut, sie trinken und sind außerordentlich vital.
Hoffen wir, dass es so bleibt.
Mutterlose Aufzucht bedeutet Arbeit, viel Arbeit und wenig Schlaf.
Aber das Gedeihen und die positive Entwicklung der Babys belohnen uns.
Sie haben pünktlich mit 9 Tagen die Augen aufgemacht; und sie laufen schon ganz gut in der Wurfkiste umeinander.
Ganz klar bekommen sie auch mit, wenn wir im Zimmer sind und das Fläschchen zubereiten.
Da wird dann richtig hin und her durch die Kiste "gerannt".
Wir freuen uns, dass wir diese 3 Babys so gesund und munter erleben.

Jetzt sind sie ja schon 2 Wochen alt.


   
Vagabund und Victor


    
Victoria
   
                 Kuscheln - leider ohne Mama -                                                 Thekla schaut mal nach ihren jüngeren Geschwistern
    
Wir werden Weltmeister - garantiert
Und da jetzt die interessante Zeit der Weiterentwicklung beginnt, gibt es sicher auch mehr Bilder.
Und ab dem Alter von 3 Wochen sind die neuesten Bilder dann am Anfang der Seite.
Bilder aus Nena's U-Wurf vom 21.05.2017

Bilder aus Nena's T-Wurf vom 12.04.2016


Bilder aus Nenas S-Wurf vom 30.12.2014
Bilder aus Luises R-Wurf vom 17.06.2013

Luises Album

Luises Welpen2011

Fütterungshinweise
Datenschutzerklärung
nach oben