Cocker Spaniel vom Alten Berg

Lady Luise hatte ihren 2.Wurf am 17. April 2011

Und das sind die Eltern:

                                             

Lady Luise vom Altenberg                                                        Mc Fly vom Pride Rock

Mc ist ein 10 Jahre alter schwarzer Rüde, der sich in bester Verfassung vorgestellt und sofort Luises Herz gewonnen hat (unseres auch), und sein Alter sieht man wahrlich nicht.

Alles ging ganz gelassen vor sich, d. h. Mc ließ sich durch die heißblütige Luise nicht aus der Ruhe bringen, war zärtlich und liebevoll und auf Kommando seines Herrchens war er dann für Luise "endlich" am Ziel.

Das werden bestimmt ganz hübsche Babys. Gesund auf alle Fälle!

 

18. März 2011 - 08.30 Uhr

Und dass es geklappt hat, sieht man hier - zum Teil.

Alle Fruchtanlagen kommen leider nicht auf ein Bild.

Aber wir wissen, dass wir uns auf mehrere Babys freuen können - in 5 Wochen wissen wir alles

 

 Und so sieht die 8-jährige Nina unsere Luise und freut sich auf ein Baby von ihr.

Von wegen Osterhasen - ob es der Vollmond war, keiner weiß es. Auf alle Fälle meinte Luise, sie müsse Sonntagskinder kriegen und das am 58. Tag. Es ist ja schön, wenn das Warten ein Ende hat, aber es war uns Menscheneltern dann doch ein bisschen zu früh.
Die kleine Paola kam als erstes Baby - und dann tat sich außer vielen Presswehen nichts mehr, so dass wir uns zum Besuch des Tierarztes entschlossen. Und das Röntgenbild zeigte leider, dass sich ein Welpe quer gelegt hatte und somit klar war, dass nichts weitergehen konnte. So verschlief Luise die anderen 5 Babys und wir Menschen rubbelten sie ins Leben.

Und nun haben wir 6 Babys, 3 Jungs und 3 Mädchen. 2 Jungs sind schwarz, einer ist rot.

Und so ist es bei den Mädchen auch, eines ist rot und 2 sind schwarz. Und ein schwarzes Mädchen darf bei uns bleiben.

Die Anstrengung hatte dann noch ein gemütliches Ende in der Abendsonne bei unserem Tierarzt auf der Terasse. Mit einem Gläschen Prosecco stießen wir auf die Babys und die Gesundheit von Mama und Kindern an.

Unsere Kinder sind vom Gewicht her kleiner, als wir es gewohnt sind.

Aber sie sind voll fit!

Mit kräftigen Stimmen, wenn nicht alles so klappt, wie sie es wollen, z. B. die Konkurrenz um die beste Zitze naht.

Luise hat die OP auch gut überstanden uns ist wieder eine hervorragene Mama.

Und hier die ersten Bilder. Leider sind sie von der Qualität nicht gerade gut; wir stellen sie trotzdem ein.

          

Im Moment fühlt sich Luise wohl nicht ganz so gut; sie wartet auf ihr 1. Baby

          

Und da ist es, ein kleines schwarzes Mädchen, das Papagena getauft wird.

Und das Warten auf die anderen Babys nimmt und nimmt kein Ende und dann - siehe oben

Am nächsten Morgen, alle 6 Babys auf dem Bild; Luises Befinden ist noch nicht ganz so gut.

Und nun kommen die Bilder, die nicht ganz so gut gelungen sind, weil sich die Babys auf der Waage einfach bewegt haben.

Sie sind alle 1 Tag alt.

     

Picasso und Puccini

Pavarotti

     

Piroschka und Pamina
(Papagena ist ja oben zu sehen)

Und das ist dann am 2. Tag mittags. Mama und Kinder sind wohlauf.

     

Jetzt sind wir 5 Tage alt und doch schon ganz schön gewachsen

     

Und unsere Mama ist beschäftigt mit füttern und sauber machen, wobei Frauchen ab und zu auch zur Flasche greift -
nur die mögen wir nicht, aber auch gar nicht.

Die 1. Woche ist geschafft

Da atmet Menschenmama erst mal durch. Auch wenn wir nicht ganz so zunehmen, wie Frauchen das gewohnt ist. Aber das Zufüttern ist ein kleines Problem, weil die meisten von uns den Sauger nicht mögen. Alles wird ausprobiert und zum Schluss halt die Spritze (natürlich ohne Nadel) genommen, und dann geht es - mit Widerwillen und Strampeln. Und Kraft haben wir!

Und Temperament. Es ist ziemlich schwierig, uns gut auf das Bild zu bringen. Wie kleine Nestflüchter, die wir ja aber nicht sind, versuchen wir zu entkommen, obwohl kein Feind naht. Aber daran sieht man ja auch, wie fit wir sind.

     

Picasso und Pavarotti

Puccini

Piroschka

     

Papagena und Pamina

 

2 Wochen alt
Leider lässt die Qualität der Bilder zu wünschen übrig - warum auch immer

Picasso

          

Pavarotti und Puccini

Piroschka

         

Papagena und Pamina

Eine von beiden wollen wir behalten; die Wahl fällt unheimlich schwer.
Beide sind zum Verlieben; alle Babys sind zum Verlieben!

Alle 6 und bitte beachten, wie sie liegen!
Erst die 3 Buben - Pavarotti, Puccini, Picasso,
dann die 3 Mädchen - Piroschka, Pamina, Papagena

Und das sind 2 Schnappschüsse

Puccini im Kuschelbett - Frauchen wechselt gerade die Tücher in der Kiste aus

Piroschka hat es sich auf Herrchen's Arm gemütlich gemacht

Und da wir ja bald flügge werden, d. h. aus der Kiste raus dürfen und diese dann auch ausgedient hat bzw. ins Gartenhaus umzieht und wir Kuscheldecken und -kissen erhalten, musste Frauchen ja auch die Plüschtiere und das sonstige Spielzeug waschen.
Und so sah das dann auf der Wäscheleine aus.

Wir sind jetzt 3 Wochen alt und hatten auch schon Besuch.

Kopfbilder gibt es diese Woche keine, nur Situationsbilder. Die sagen ja eigentlich auch mehr aus - oder?!


Es ist der 7. Mai, morgen werden wir 3 Wochen alt, und es ist Zeit, dass wir aus der Kiste dürfen.

Das war sehr aufregend. Picasso war der erste, aber Frauchen hatte keinen Foto parat. Dann waren die Mädchen dran.

Kapiert haben wir alle, dass wir dann draußen auf die Zellstoffunterlagen unser Geschäftchen machen können.
Es war insgesamt etwas aufregend, aber es ging alles wunderbar. Und Pavarotti hat dann festgestellt, dass man ja im "Eingang" sogar gleich wieder einschlafen kann.

Und wenn wir draußen liegen, passt ja "Bobby" auf.

"Verzückter" Besuch

In der Ruhe liegt die Kraft

              

Total gesättigt und entspannt

                 

Egal auf welchen Füßen, irgendwie liegt es sich wohl gut

    

          

          

2 Schwarze, 1 Roter, die Verteilung ist beachtenswert             Zeig mir Dein Knöchelchen...                    

         

Luise bringt ihr Spielzeug zu den Kleinen, aber im Moment sind sie einfach zu müde

Das mit dem "aus-der-Schüssel-Fressen" klappt noch nicht so ganz; aus der Hand schmeckt es wohl besser

Jetzt sind 4 Wochen seit unserer Geburt vergangen, und wir sind schon richtige Cocker

- und das mit dem "aus-dem-Schüsselchen-Fressen" geht schon besser

Außerdem sind wir jetzt schon kleine Stars, wie man sieht

Picasso

           

Pavarotti                                                                             Puccini

Piroschka

          

Pamina                                                                         Papagena

          

In der Ruhe liegt die Kraft

          

Hunde- und Menschenmama

Nur dass die Menschenmama mir nichts wegfressen würde

Und nachdem ja traumhaft schönes Wetter ist, sind wir ab Mitte der Woche, also ab dem 18. Mai auch tagsüber draußen. Natürlich am 1. Tag nicht gleich über Stunden, sondern nur mal so 1 Stunde. Aber wir haben uns eigentlich gleich wohl gefühlt, es war zwar ein bisschen fremd, auch die Gerüche - es ist nur eine Frage der Gewöhnung.

         

So ganz geheuer ist es nicht

          

Wollte nur mal Guten Tag sagen - Du bist aber nicht kuschelig weich

Schattenspiele

                    

Raus oder rein

Warum darf mein Geschwister auf dem Arm sein und ich nicht?

         

Total anderer Duft

 

Am Sonntag, 22. Mai, lag Herrchen mit dem Foto auf der Lauer.
Aber who ist who?

          

Beide - nein - alle sind schön, nur nicht gerade bereit zum ablichten

          

Ich meine es nicht böse - vertragen wir uns wieder!

Größenvergleich

          

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin

Soll ich oder soll ich nicht

          

Die Ballkiste ist doch interessant.
Wir lernen, dass Untergrund auch wackelig sein kann, dass es beim Laufen Geräusche gibt.
Es macht uns aber überhaupt nichts aus. Im Gegenteil, wir entdecken die Lustigkeit der wegfliegenden Bälle jetzt richtig.

 

Im Laufe der Woche folgen hier die nächsten Bilder
Luises Album

                 nach oben